Montag, 18. Januar 2016

Liebster Award

















Zunächst einmal vielen Dank an Manon von Der cineast für die Nominierung zum Liebster Award! Ich habe mich sehr gefreut und mache mich auch direkt an's Werk, die 11 Fragen nach bestem Gutdünken zu beantworten - los geht's!

1. Welche Art von Kino bevorzugst du? Gemütliches, uriges Programmkino oder doch lieber der High-Tech Multiplex-Tempel?
Die Frage ist einfach. Mal ganz abgesehen davon, dass ich - meinem Job sei Dank - umsonst in einige Programmkinos komme, bin ich definitiv kein Freund von Multiplexen. Das hat einige Gründe - die Menschenmassen, die überfüllten Säle, die 3D-Pflicht bei vielen Filmen - aber der Hauptgrund ist ganz einfach die Filmauswahl. Klar schau ich auch Star Wars, James Bond oder Creed, aber der Großteil des Multiplex-Programms besteht dann doch aus schlechtem Jumpscare-Horror, Schweiger/M'Barek/Schweighöfer, Marvel und Michael Bay - und da bin ich einfach raus und schau mir lieber einen kleinen, ruhigen, deprimierenden Film aus dem Iran, Moldawien oder Thailand an.

2. Nenne und beschreibe den von dir zuletzt gesichteten Film in 3 Worten!

Creed: Würdevoll, Wuchtig, Werhättedasgedacht.

3. Hast du ein Lieblingsgenre? Für Filme welcher Art kannst du dich so gar nicht erwärmen?
Nein, hab ich nicht. In jedem Genre gibt es gute Filme.
Wenn ich mich entscheiden müsste, würde die Auswahl wohl auf Schwarze Komödie, Science-Fiction und Thriller fallen - auf der anderen Seite fällt es mir leichter: Tanzfilme, definitiv.

4. Welcher Regisseur hat deiner Meinung nach die unverkennbarste Handschrift?
Ganz klar Terry Gilliam. Seine Themen, sein Humor, seine Kostüme, seine Kameraeinstellungen - alles ganz unverkennbar und immer typisch Gilliam. 

5. Womit kann man dir eine Freude bereiten?
Mit einem freien Tag, den ich von Morgens bis Abends dazu nutzen kann im Sessel zu hängen, Essen zu bestellen und einen Film nach dem anderen zu schauen.
Wahlweise kann man mir auch Geld, Naturalien oder millionenschwere Geschäftsideen zukommen lassen - irgendwas kann ich damit schon anfangen.

6. Ist bloggen für dich Stress? Wie organisierst du dich?

Nein. Das könnte es werden, wenn ich mir enge Ziele stecken würde, da ich zur Zeit auch an meiner Bachelorarbeit schreibe - da ich aber nur etwas schreibe, wenn ich gerade Lust habe und ich keine große Zahl an Lesern habe, die Neues fordern, hab ich da so ziemlich meine Ruhe.
Dementsprechend ist Organisation kein Problem. Wenn ich einen neuen Film gesehen habe, schreibe ich in den nächsten Tagen etwas dazu - ganz simpel.

7. Nenne dein größtes "Guilty Pleasure" und beschreibe kurz, was den Film für dich so besonders macht!
Gute Frage. Ich nenn' einfach mal zwei Stück:
1. 2012 von Roland Emmerich. Ich steh' einfach auf Katastrophenfilme und Zerstörungsorgien - und das ist wohl die größte, jemals auf Film gebannte Zerstörungsorgie überhaupt.
2. Labyrinth von Jim Henson. David Bowie als Goblinkönig Jareth in hautengen Leggins, tanzende und singende Goblins, ein furzendes Moor und eine sehr junge Jennifer Connelly - Labyrinth ist kitschig und albern. Aber auch einer der Filme meiner Kindheit, dessen Welten und Figuren mit großer Kreativität und viel Liebe zum Leben erweckt - und Bowie und Connelly sind einfach toll.

8. Wie ist deine Meinung zu „Deutschen Filmen“?
Hoffentlich liest Til Schweiger das jetzt nicht...
Ich würde gerne mal wieder gute bzw. eher erfrischende deutsche Filme, die sich was trauen, sehen - aber ich für mich fällt der deutsche Film leider immer mehr ab. Fack Ju Göthe, Keinohrhasen, Tatort: Off Duty - die Blockbuster werden immer mehr verwässert, sind albern und niveaulos. Auf der anderen Seite, der Anspruchsvollen, sieht man einen Film über Holocaust oder DDR nach dem anderen. Die sind größtenteils auch nicht schlecht, langweilen tut es mich trotzdem.
Ich wünsche dem deutschen Film nur das Beste, aber für die nächsten Jahre seh' ich leider schwarz, zumindest was meinen Geschmack angeht - den der Masse scheint das aktuelle Angebot ja zu treffen.

9. Dein liebster Snack zu einem Film (Kino, daheim)?
Ich bin kein Mensch, der im Kino isst. Mich stört das Geräusch meines eigenen Kauens dabei selber - aber zuhause esse ich sehr gerne, auch zu Filmen. Also sag ich einfach mal Steak. Nichts geht über Steak.

10. Wäre dein Leben ein Film – welchen Titel würde es tragen?
Wie gerne würde ich On the Road oder Into the Wild sagen - aber zur Zeit ist es im besten Falle wohl The Rum Diary.

11. Wo sitzt du im Kino am liebsten?
Kommt ganz auf die Größe des Saales an - bei kleinen Sälen auch gern mal weit vorne, bei größeren Sälen mehr mittig. Hauptsache man hat die Leinwand komplett im Blick, ist nicht zu weit vom Geschehen entfernt und sitzt nicht mitten in einer Masse aus raschelnden, schmatzenden und redenden Menschen.

Vielen Dank für die Fragen! 


Meine Fragen:
1. Wer sollte für dich in diesem Jahr den Oscar für den besten Film erhalten?
2. Gibt es einen Oscar-Anwärter, den du für überbewertet hältst? Wenn ja, welchen und warum?
3. Was ist der Film, den du als Kind wohl am häufigsten gesehen hast?
4. Von welchem Regisseur schaust du dir jeden Film an und in die Filme von welchem Regisseur meidest du grundsätzlich?
5. Welches war das (aus deinen Augen) beste Film-Jahrzehnt?
6. Wenn ein Film-Soundtrack dein Leben ab jetzt untermalen würde, für welchen würdest du dich entscheiden?
7. Versuchst du die meisten Filme im Kino zu sehen, oder wartest du regelmäßig auch auf die Heimkino-Veröffentlichung?
8. Auf welchen Film, der 2016 erscheint, freust du dich am meisten?
9. Entscheide dich: Uwe Boll oder Michael Bay?
10. Gibt es einen Film-Klassiker, den du unbedingt noch nachholen musst?
11. Was ist dein Lieblings-Filmbösewicht und was macht ihn so besonders böse?


Meine Nominierten:
Leon von Leons Filmreviews.
und
Die Kollegen von Moviroyal.



Die Regeln:

Danke dem Blogger, der dich nominiert hat.
Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat.
Füge eines der Liebster-Award Buttons in deinen Post ein. (optional)
Beantworte die dir gestellten Fragen.
Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst.
Nominiere Blogs, die weniger als 300 Follower haben.
Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast.

1 Kommentar:

  1. Danke für die Nominierung!
    http://www.moviroyal.de/2016/02/liebster-blog-award.html

    AntwortenLöschen